SAP EAM: Enterprise Asset Management – die neuen S/4HANA-Apps

SAP EAM: Enterprise Asset Management – die neuen S/4HANA-Apps

„Was ändert sich mit der neuen S/4HANA-Welt? Welche neuen Möglichkeiten bietet mir das System?“ – Dies sind typische Fragen unserer Kunden im Bereich Enterprise Asset Management (EAM). Ich sage unseren Kunden dann, dass sich an den Instandhaltungsdaten und an den operativen Instandhaltungsprozessen generell für sie nichts ändert, aber das neue Apps einiges vereinfachen oder übersichtlicher machen können. Einige dieser interessanten Apps möchte ich gerne in diesem Block kurz vorstellen, weil sie dem Anwender wirklich eine Verbesserung bringen können.

1. Störung melden (ID F2023)

Mit dieser App können Störmeldungen erstellt und Informationen zusammengetragen werden, um Reparaturarbeiten zu planen, durchzuführen und rückzumelden. Dabei gewährleistet die App eine schnelle Bearbeitung, indem bei der Erstellung alle relevanten Informationen angegeben werden müssen.
Des Weiteren unterstützt die App bei der Planung von Reparaturarbeiten, indem Informationen zum technischen Objekt und kürzlich durchgeführten Reparaturarbeiten dokumentiert, sowie die Suche nach den erforderlichen Ersatzteilen ermöglicht wird.
Wenn die Reparaturarbeiten abgeschlossen sind, dann kann der Instandhaltungstechniker Informationen zur Störung und den Aufgaben hinterlegen, sowie die Aufgaben rückmelden und die Störmeldung abschließen.
Insgesamt, unterstützt die Fiori App den Instandhaltungstechniker bei seinen Instandhaltungsarbeiten und punktet hierbei durch eine ansprechende und vereinfachte Darstellung gegenüber zum SAP ECC.

Bildmodul

2. Instandhaltungsplanungsübersicht (ID F2828)

„Bei welchen Prozessen kann ich unterstützen?“, „Wo muss ich eingreifen?“, „Was fehlt?“, diese oder ähnliche Fragen stellen sich die Instandhaltungsplaner oder aber die Kollegen kommen auf ihn zu „Ich habe das Ersatzteil nicht bekommen!“, „Der Lieferant sagt, er hätte die Bestellung noch gar nicht erhalten“.

All diese oder ähnliche Fragen werden mit dieser APP beantwortet oder stellen sich gar nicht mehr, weil der Planer sie schon vorab erkannt und gelöst hat.

Die APP bündelt viele Informationen für den Instandhaltungsplaner in einer Übersicht. Über verschiedene Filter werden die relevanten Informationen kompakt angezeigt. Im Vergleich zum SAP ECC muss der Anwender nicht verschiedene Transaktionen parallel aufrufen.

Die Planung und Durchführung von Instandhaltungsarbeiten hat der Anwender im Überblick und sieht sofort zeitkritische Prozessschritte, auf die er Einfluss nehmen muss.

Die Anordnung der verschiedenen Bereiche kann durch den Planer individuell gestaltet werden.

Man sieht

  • überfällige Bestellungen,
  • offene Bestellanforderungen,
  • noch nicht freigegebene oder zurückgemeldete Wartungsaufträge und
  • fehlende Ersatzteile.

Mit einem Klick auf den Informationsbereich kann man ins Detail springen und sich ein detailliertes Bild des Problems machen.

  • Bei wem hängt die Bestellfreigabe?
  • Warum wurde die BANF noch nicht in eine Bestellung umgewandelt?
  • Warum gehen die Wartungsarbeiten nicht voran?

Beispiel:

Bildmodul

Ein Klick auf die grafische Darstellung der offenen Meldungen öffnet die Liste der Details:

Bildmodul

3. Instandhaltungs-Plantafel (ID F2603)

Mithilfe der App Instandhaltungsplantafel können Instandhaltungsaufträge, Auftragsvorgänge und Untervorgänge in einem Arbeitsplatz in einer Zeitleiste dargestellt werden.
Über die hierarchische Struktur bekommt man eine gute Übersicht über die aktuellen Auftragsvorgänge und Untervorgänge zu seinen zu verantwortenden Arbeitsplätzen und kann bei Bedarf direkt aus der APP heraus neue Vorgänge einplanen, zurücknehmen oder ggf. neu terminieren. Es lassen sich somit Fragen beantworten wie, „Sind meine Maschinen und Mitarbeiter ausgelastet?“, „Welche Vorgänge sind im Verzug? „Was kann und muss ich umplanen?“.

Die grafische Darstellung in der Fiori Oberfläche ist im Vergleich zum R/3 sehr viel übersichtlicher.

Bildmodul

Auch hier lassen sich die Details eines Eintrags anzeigen:

Bildmodul

4. Ausfälle von technischem Objekt (ID F2812)

Diese App ist ein Werkzeug mit dessen Hilfe der Ausfall eines technischen Objekts näher analysiert werden kann. Durch vorher selbstdefinierte Kriterien wie z.B. Ausfalljahr, Objektart, Planungswerk und Technischen Objekt lassen sich für Schlüsselkennzahlen (wie Z.B. erfasste Ausfälle) Tabellen und Grafiken erstellen, wodurch u.a. die Dauer von Ausfällen und Reparaturen oder die Ursache eines Ausfallzeitraums abgebildet werden.
Zusätzlich können verschiedene Ebenen runtergebrochen werden, wie z.B. Ausfalljahr, Instandhaltungsmeldung, Instandhaltungsauftrag, um detaillierte Information zu durchgeführten Reparaturen zu erhalten.
Die App hebt sich insbesondere durch die grafische Darstellung vom R/3 System ab. Dem Anwender werden gebündelt Informationen in Form von Tabellen und Grafiken zur Verfügung gestellt, die vom System automatisch aufbereitet wurden.

Bildmodul

5. Analyse der Istkosten in der Instandhaltung (ID F3567)

Häufige Fragen eines Controllers können mit dieser App beantwortet werden.
– Wie entwickeln sich die Kosten zwischen der reaktiven und vorbeugenden Instandhaltung?
– Welche Objekte verursachen die meisten Kosten?
– Sind bestimmte Standorte besonders betroffen?
Der Vorteil zum SAP R/3 ist die grafische Darstellung. Der Anwender muss die Zahlen nicht nach Excel exportieren und aufbereiten, sondern hat die Daten immer aktuell im Blick.

Bildmodul

Kontakt

Tanja Sander
Telefon: +49 (0)40 53302-0
E-Mail: info@cimt-ag.de
Twitter: twitter.com/cimtag

cimtAcademy

Jetzt registrieren und keine Veranstaltungen mehr verpassen.



    div#stuning-header .dfd-stuning-header-bg-container {background-image: url(https://www.cimt-ag.de/wp-content/uploads/2017/10/home-start2_low.jpg);background-color: #848484;background-size: cover;background-position: center center;background-attachment: fixed;background-repeat: no-repeat;}#stuning-header div.page-title-inner {min-height: 300px;}div#stuning-header .dfd-stuning-header-bg-container.dfd_stun_header_vertical_parallax {-webkit-transform: -webkit-translate3d(0,0,0) !important;-moz-transform: -moz-translate3d(0,0,0) !important;-ms-transform: -ms-translate3d(0,0,0) !important;-o-transform: -o-translate3d(0,0,0) !important;transform: translate3d(0,0,0) !important;}