Kunde

Bildmodul

Gesellschaft zur Verwertung von Leistungsschutzrechten
Branche: Medien
Firmensitz: Berlin

Ausgangssituation

GVL (Gesellschaft zur Verwertung von Leistungsschutzrechten) vertritt Künstler und Veranstalter gegenüber Sendeanstalten. Die Rechteinhaber vertrauen auf eine zuverlässige Verteilung der Vergütungen auf Basis genutzter Werke. Im Zuge der Umstellung des Abrechnungsverfahrens wurde eine Neustrukturierung und Konsolidierung des umfangreichen Datenbestands notwendig. Dem Auftraggeber war ein modernes IT- Verfahren besonders wichtig, weshalb sich schon in den ersten Gesprächen das Werkzeug Camunda BPM als optimale Lösung herauskristallisierte.

Auftrag

Automatische Datenanalyse und -bereinigung durch Implementierung komplexer Geschäftsregeln mit BPMN (Business Process Model and Notation) und DMN (Decision Model and Notation).
Automatische Ausführung und Controlling der Datenanalyse- und Datenbereinigungsprozesse mit Camunda und Camunda Cockpit. Zugriff auf die Unternehmensdaten über eine in Talend ESB implementierte Serviceschicht.

Leistungen

  • Teilprojektmanagement
  • Etablierung von Entwicklungsrichtlinien und Best Practices:
    • Entwicklung
    • Release
    • Testing
    • Aufsetzen der IT-Landschaft
  • Aufsetzen von Modellierungs-Patterns für BPMN und DMN anwendungsspezifisch für die GVL
  • Datenbankoptimierung für das Controlling großer Datenmengen über die Camunda Historisierungsfunktion

Eingesetzte Technologien

  • Scrum
  • Gitflow
  • Git
  • Camunda
  • Apache Tomcat
  • PostgreSQL
  • Spring
  • Maven
  • Java 8

Ergebnisse

Die GVL bekam durch die Plug-in-Erweiterung des Camunda Cockpits zur Überwachung der in der Engine getroffenen Entscheidungen ein optimales Monitoring. Die cimt schaffte es, ein sehr umfangreiches aber trotzdem handhabbares Regelwerk mit DMN zu implementieren. Dies führte zu einer intensiven Nutzung des topmodernen, fachbereichsfreundlichen Automatisierungsstandards DMN für die Entscheidungslogik.

Weitere Business Cases

Sie möchten mehr erfahren?