Generali

Kunde

Generali Logo

Generali GmbH
Branche: Versicherungen
Firmensitz: München

Technologien

  • Hortonworks Hadoop
  • DB2
  • Robot Framework

Beratungsthemen

  • Teststrategie
  • Testautomatisierung

Ergebnisse

  • Kostenvorteile in Kunden Use Cases im siebenstelligen Bereich realisiert

Auf dem Weg zum datengetriebenen Unternehmen

Die Generali Deutschland Informatik Services GmbH (GDIS) ist der IT-Dienstleister der Generali Deutschland Gruppe, dem zweitgrößten Erstversicherungskonzern in Deutschland. Die Generali Deutschland ist Teil der internationalen Generali Group, deren Ursprung vor fast 200 Jahren in Italien liegt und die mittlerweile mit etwa 71.000 Mitarbeitern in über 50 Ländern vertreten ist.

Zum deutschen Teil der Generali gehören die Generali Deutschland Versicherung, AachenMünchener Lebensversicherung, CosmosDirekt, Dialog, Central Krankenversicherung, Advocard Rechtsschutzversicherung und Deutsche Bausparkasse Badenia.

Die GDIS ist an den Standorten Aachen und Hamburg vertreten und stellt IT-Services für alle Konzerngesellschaften bereit. Neben dem Betrieb einer Multi-Plattform-Infrastruktur zählt auch die Entwicklung von leistungsfähigen und zukunftssicheren IT-Anwendungen zu den Kernkompetenzen und -aufgaben der GDIS. In Zeiten der Digitalisierung ist es wichtig datengetriebene Entscheidungen treffen zu können, um den Herausforderungen und Fragestellungen der Zukunft gerecht zu werden und den Kunden den bestmöglichen Service zu bieten.

Aufbau einer konzernweiten Datendrehscheibe

Als zentrale Säule der Vision einer Data-Driven-Insurance Company baut die GDIS die Plattform für Analytics und Data Insights (PADI) auf. Das Herzstück bildet der Data Lake – eine Datendrehscheibe mit den Daten aller Konzernunternehmen. Über ein Datenportal können Informationen über alle vorhandenen Daten abgefragt und Zugriff darauf gewährt werden. Auf das Datenportal setzen mit Reporting, Data Exploration und Operational Analytics drei Bereiche auf, in denen die Daten in unterschiedlicher Form benötigt werden.

Daten können für Report Dashboards kombiniert und dem Management zur Verfügung gestellt werden. Im Self-Service BI Ansatz können über eine intelligente Suchfunktion Daten schnell gefunden, eigenständig erkundet, analysiert und frei kombiniert werden. Die breite Datenbasis bietet Raum für Use Cases im Analytics Bereich. Dezentrale Machine Learning Teams können analytische Modelle entwickeln, um Anforderungen wie Risikokalkulation, Betrugsmanagement oder auch Produktentwicklung bedienen zu können. In Kunden Use Cases können so Kostenvorteile im siebenstelligen Bereich realisiert werden.

Durch die Plattform lassen sich wichtige Informationen und Erkenntnisse gewinnen, um eine fundierte Entscheidungsbasis zu erhalten. PADI ist somit Wegbereiter für die nächste Generation von Produkten und Dienstleistungen in der Generali.

Warum Talend?

Die GDIS hat sich aus mehreren Gründen für den Einsatz von Talend entschieden. Es bietet mit seinen Konnektoren die Möglichkeiten den Großteil der bei PADI vorhandenen und äußerst vielseitigen, sowie vielschichtigen Systeme anzubinden. Der Talend-Produktverantwortliche der GDIS betont die Effizienz: „Als modernes, grafisches und gut erweiterbares ETL-Tool mit dem Können per Klick Spark-Jobs zu entwickeln, können wir zudem das Potenzial unseres Hadoop-Clusters ausnutzen. Mit Talend bedienen wir verschiedene Datenbanken, von DB2 und Hive bis hin zu einer Exasol-Datenbank. Um Entwicklungsaufwände gering zu halten setzen wir zudem auf das Dynamic-Column-Feature, mit dem es einem ermöglicht wird generische Jobs für eine Vielzahl von Quelldaten anzubinden“. Da es sich um ein Java-basiertes Tool handelt, war das Know-how im Grunde schon im Unternehmen. Nicht zuletzt bietet Talend ein attraktives Preismodell.

Warum cimt ag?

Nach den ersten Berührungspunkten und Gesprächen auf der Talend User Group hat man sich auch aufgrund der guten Referenzen für die cimt ag entschieden. „Die Mitarbeiter brachten fundiertes Wissen mit und halfen mit ihrer Expertise und neuen Ideen, auch über die eigentliche Problemstellung hinaus das Projekt voran zu treiben“ so der Talend-Produktverantwortliche der GDIS. So unterstützt die cimt ag neben dem Schwerpunktthema Talend auch im Bereich Teststrategie, wodurch schon große Fortschritte erzielt werden konnten. „Die Zusammenarbeit mit den Kollegen, auch und gerade im agilen Kontext, läuft äußerst flüssig und transparent“ so der Talend-Produktverantwortliche der GDIS.

Weitere Business Cases

Sie möchten mehr erfahren?